Median bestimmen, Mittelwert und Modalwert

Aufgaben starten

Statistik

112 Bewertungen mit 4.9 von 1 bis 5 Sternen

4.189 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten




Median bestimmen, Mittelwert und Modalwert

Auf der folgenden Seite helfen wir euch die statistischen Größen Median, Mittelwert und Modalwert zu bestimmen. Es wird mit Beispielen erklärt, wie die Größe bestimmt wird. Es gibt für eure eigenen Aufgaben am Ende der Seite einen Rechner.

Median bestimmen in der Statistik
Median bestimmen heißt aus einer nach Größe geordneten Liste von Werten den mittleren Wert zu bestimmen. Der Median wird manchmal auch aus Zentralwert bezeichnet. In Excel ist die Syntax für die Zelle ähnlich wie bei der SUMME: MEDIAN(Zahl1;Zahl2;...). Vorgehensweise zur Bestimmung vom Median per Hand:1) Alle Werte werden (aufsteigend) geordnet.2) Wenn die Anzahl der Werte ungerade ist, ist die mittlere Zahl der Median.3) Wenn die Anzahl der Werte gerade ist, wird der Median meist als arithmetisches Mittel der beiden mittleren Zahlen definiert

Median Berechnung einfaches Beispiel
Die 11 Schüler der 9ten Klasse haben in Englisch die Noten 3,4,2,3,4,3,1,5,3,4,2 erhalten. Ermitteln Sie den Median.
1) Werte ordnen: 1,2,2,3,3,3,3,4,4,4,5
2) Anzahl ungerade, also mittlerer Wert = Median: 1,2,2,3,3,3,3,4,4,4,5; Median = 3

Median einer Stichprobe bestimmen
Ein Wert "m" ist Median einer Stichprobe, wenn mindestens die Hälfte der Beobachtungen in der Stichprobe einen Wert kleinergleich "m" und mindestens die Hälfte einen Wert größergleich m hat.
Median Stichprobe
Mittelwert berechnen
Wenn wir vom Mittelwert, oder vom Durschnitt sprechen, dann meinen wir meist das arithmetische Mittel. Das arithmetische Mittel ist ein Mittelwert, es ist ein Quotient aus der Summe aller beobachteten Werte und der Anzahl der Werte. Also alle Werte summieren und durch die Anzahl der Werte teilen. In Excel wird bei Eingabe des Worts MITTELWERT(Zahl1;Zahl2;...) das arithmetische Mittel eines Zahlenbereichs gebildet.

Weitere Mittelwerte
Neben dem arithmetischen Mittel bilden der gleitende Mittelwert, der geometrische Mittelwert und der quadratische Mittelwert die Sonderformen des Mittelwerts.

Modalwert berechnen
Neben dem arithmetischen Mittel und dem Median ermittelt der Modalwert (auch Modus genannt) in einer Wertemenge den am häufigsten vorkommenden Wert. Genau wie der Median und der Mittelwert, kann der Modalwert mit Excel leicht bestimmt werden. Man gibt in die Zelle einfach MODALWERT(Zahl1;Zahl2;...) ein.

Faustregeln, die mittels der Häufigkeitsverteilung die Werte Modus, Median und arithmetisches Mittel ins Verhältnis setzen:
rechtsschiefe (linkssteile) Häufigkeitsverteilung: Modus < Median < arithmetisches Mittel
linksschiefe (rechtssteile) Häufigkeitsverteilung: Modus > Median > arithmetisches Mittel
unimodale symmetrische Häufigkeitsverteilung: Modus ≈ Median ≈ arithmetisches Mittel

Kommentare (0)



Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493

Kostenloser Support
support@plakos.de

Impressum | Kontakt | Unser Team | Presse | Jobs | © Plakos GmbH 2017